1. OÖ UMWELTTAGE IN PUCKING

In den Aufbau eines nahezu flächendeckenden Netzes aus Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsanlagen sind in den letzten Jahrzehnten viele Milliarden Euro investiert worden. Nun gilt es, neben dem weiteren Ausbau, diese Leitungsnetze durch geeignete Maßnahmen funktionsfähig zu erhalten und Umweltgefährdungen durch undichte Rohrleitungen zu vermeiden.

Fachaussteller und Experten bei den 1. OÖ Umwelttagen

Diesem Thema widmen sich die OÖ Umwelttage, die am 29. und 30. September 2016 zum ersten Mal in Pucking stattfinden. Etwa 30 Unternehmen präsentieren im Rahmen einer Ausstellung und mit praktischen Vorführungen ihre Leistungen. Unter den Fachausstellern finden sich auch Spezialisten, die sich seit Jahrzehnten mit der grabenlosen Rohrsanierung beschäftigen.

Begleitet wird die Veranstaltung von einer Reihe von Fachvorträgen. Unter anderem wird Herr HR DI Alfred Trauner vom Amt der OÖ Landesregierung über den Status der Leitungsnetze in Oberösterreich berichten.

Aktiver Umweltschutz durch grabenlose Rohrsanierung

Die Alterung und Zustandsverschlechterung der unterirdischen Infrastruktur ist eine Problematik, die dem überwiegenden Teil der Bevölkerung nicht bewußt ist, obwohl diese Leitungsnetze einen der wesentlichsten Bausteine unserer modernen Zivilisation darstellen.

„Die rechtzeitige Instandhaltung durch Sanierung ist eine unverzichtbare Aufgabe der Netzbetreiber. Die grabenlosen Technologien stellen eine hervorragende Alternative zur herkömmlichen (offenen) Bauweise dar und bieten eine umweltfreundliche Lösung, um Rohrleitungen ohne Aufgrabungsarbeiten rasch, effizient und nachhaltig zu sanieren“, berichtet Herr Bmstr. Ing. Michael Griebaum, Vertreter des Veranstaltungsteams der OÖ Umwelttage und geschäftsführender Gesellschafter der RTi Austria GmbH.

Jeder ist herzlichst eingeladen die Veranstaltung zu besuchen:

OÖ Umwelttage am 29. und 30. September 2016
Obere Landstraße 19, 4055 Pucking
Kostenlose Teilnahme
Programm und Anmeldung unter www.ooe-umwelttage.at